Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, unser monatliches Mandantenrundschreiben mit nützlichen Hinweisen aus den Bereichen Zivil- und Steuerrecht herunterzuladen.


Mandantenbrief April 2018

  • Termine April 2018
  • Keine doppelte Haushaltsführung bei Hauptwohnung am Beschäftigungsort
  • Prämien der gesetzlichen Krankenkassen wegen Selbstbehalt mindern die abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge
  • Ende der Berufsausbildung bei gesetzlich festgelegter Ausbildungszeit
  • Keine Anerkennung der körperschaftsteuerlichen Organschaft wegen sachlicher Unbilligkeit bei verzögerter Eintragung im Handelsregister
  • Betriebsausgabenabzug von Zahlungen des Franchisenehmers für Werbeleistungen
  • Keine Ansparabschreibung für Luxus-Pkw
  • Schenkungsteuer bei verdeckter Gewinnausschüttung an dem Gesellschafter nahestehende Personen
  • Geschäftsführerhaftung nach Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters
  • Steuerbefreiung von Umsätzen aus notärztlicher Betreuung diverser Veranstaltungen
  • Vorsteuerabzug bei gemischter Nutzung sowohl für wirtschaftliche als auch für hoheitliche Zwecke
  • Besteuerung der unentgeltlichen Überlassung eines Dienstwagens an Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Höhe der Weihnachtsgratifikation bei einseitigem Leistungsbestimmungsrecht des Arbeitgebers
  • Änderungskündigung bei Vorhandensein eines anderen Arbeitsplatzes
  • Unerlaubte Arbeitnehmerüberlassung als Voraussetzung für die Fiktion eines Arbeitsverhältnisses
  • Drohung mit Amoklauf oder Selbstmord als Kündigungsgrund
Mandantenbrief komplett downloaden

Mandantenbrief März 2018

  • Termine März 2018
  • Kosten der Unterbringung im Altenheim: Doppelter Abzug der Haushaltsersparnis bei Ehegatten
  • Verfassungsmäßigkeit des Grundfreibetrags und der Kinderfreibeträge in den Jahren 2000 bis 2004
  • Verjährung von Ersatzansprüchen des Vermieters
  • Verzicht auf Vergütungsersatzanspruch als freigebige Zuwendung
  • Für Vorsteuerzwecke zu beachten: Frist zur Zuordnungsentscheidung von gemischt genutzten Leistungen zum Unternehmen endet am 31. Mai
  • Erstattung der zu Unrecht abgeführten Umsatzsteuer in Bauträgerfällen
  • Kein Vorsteuerabzug aus einer Rechnung, die den Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung nicht angibt
  • Haftung des Leistungsempfängers für vom Leistungserbringer nicht abgeführte Umsatzsteuer
  • Zuflusszeitpunkt bei Arbeitslohn aus Beiträgen des Arbeitgebers zu einer Direktversicherung
  • Arbeitnehmerhaftung: Kassiererin haftet nicht, wenn sie professionell betrogen wurde
  • Fälligkeit des Arbeitslohns
  • Gewährung der wöchentlichen Ruhezeit für Arbeitnehmer
  • Obergrenze für Kleinreparaturklausel im Gewerbemietrecht nicht erforderlich
Mandantenbrief komplett downloaden

Mandantenbrief Februar 2018

  • Termine Februar 2018
  • Steuerfreiheit eines privaten Veräußerungsgeschäfts bei Grundstücken
  • Abzugsfähigkeit von Schulgeldzahlungen an andere Einrichtungen
  • Keine Steuerermäßigung für außerhalb des Haushalts erbrachte Handwerkerleistungen
  • Anschrift des leistenden Unternehmers in Rechnungen
  • Verbindlichkeit einer Weisung
  • Abzinsung von Angehörigendarlehen
  • Neues, strenges Datenschutzrecht tritt am 25. Mai 2018 in Kraft
  • Fristlose Kündigung eines Mietverhältnisses wegen Zahlungsrückständen
  • Gemeinschaftliches Ehegattentestament: Erbeinsetzung kann lebzeitige Schenkungen einschränken
  • Betriebsübergang: Wiedereinstellungsanspruch im Kleinbetrieb
  • Erfüllung des Aufstockungsverlangens bei Teilzeit nur bei freiem Arbeitsplatz
  • Wohnungseigentümergemeinschaft: Aufwandsentschädigung für den Verwaltungsbeirat
Mandantenbrief komplett downloaden
Norderkirchenweg 80 · 21129 Hamburg · fon +49 (0)40 74 21 80 - 0 · ed.rk-ear@ofni